top of page

Was bedeutet die AR, VR und AI «Revolution» für Agenturen?


Der Aufstieg von AR, VR und AI hat sich in vielen Bereichen unseres Alltags spürbar gemacht. Man hört immer wieder und immer mehr über die drei erwähnten Technologien und doch fragt man sich, privat sowie geschäftlich: Wie wichtig sind diese Technologien wirklich?


Kreativagenturen wie die R.Productions, die mit Screen und Print-Medien arbeiten, haben sich diese Frage schön längst gestellt und sind zum Schluss gekommen, dass der Aufstieg von AR, VR und AI in den letzten Jahren zu einer verstärkten Nachfrage von Screen- und sogar Print-Design geführt hat.


Denn genau diese Dienstleistungen spielen eine wichtige Rolle bei der Gestaltung von digitalen und physischen Erlebnissen und werden auch in Zukunft von grosser Bedeutung bleiben. Doch warum?

Screen-Design ist besonders relevant für die Gestaltung von digitalen Erlebnissen, wie zum Beispiel bei der Erstellung von Websites oder mobilen Anwendungen. Es umfasst die Gestaltung von Benutzeroberflächen, die Organisation von Inhalten und die Wahl von Farben und Schriftarten. Ein professionelles Screen-Design kann dazu beitragen, dass sich Nutzer leicht zurechtfinden und sich von der digitalen Umgebung angezogen fühlen.

Print-Design hingegen spielt eine wichtige Rolle bei der Gestaltung von physischen Erlebnissen, wie zum Beispiel bei der Erstellung von Flyern, Plakaten oder Verpackungen. Es umfasst die Gestaltung von Layouts, die Wahl von Farben und Schriftarten und die Berücksichtigung von Drucktechniken. Ein gutes umgesetztes Print-Design kann dazu beitragen, dass sich Nutzer von der physischen Umgebung angezogen fühlen und die Botschaft des Designs leicht verstehen.


Der Aufstieg von AR, VR und AI hat dazu beigetragen, dass sich beide Designbereiche weiterentwickelt haben. Zum Beispiel werden AR- und VR-Anwendungen immer häufiger genutzt, um digitale Erlebnisse zu schaffen, die sich an die Realität anlehnen. Dies erfordert ein gut durchdachtes Screen-Design, das die Nutzer in die virtuelle Welt eintauchen lässt. Auch die Möglichkeiten von AI, wie zum Beispiel maschinelles Lernen und Predictive Analytics, können bei der Gestaltung von digitalen Erlebnissen eine Rolle spielen.


Insgesamt bleiben Screen-Design und Print-Design auch in Zukunft von grosser Bedeutung, da sie dazu beitragen, dass Nutzer sich in digitalen und physischen Erlebnissen zurechtfinden und die Botschaften des Designs leicht verstehen. Der Aufstieg von AR, VR und AI bietet zudem neue Möglichkeiten für beide Designbereiche und wird sicherlich dazu beitragen, dass sich diese weiter entwickeln.

Comentarios


bottom of page